LOSUNG DES TAGES

Denk an deinen Schöpfer in deiner Jugend, ehe die bösen Tage kommen und die Jahre sich nahen, da du wirst sagen: »Sie gefallen mir nicht.«

Prediger 12,1

mehr

header_aktuelles

losungdesjahers

Leitsätze

leitsaetze

Kalender

September 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Kontakt

gemeindebuero

Zur Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim hat sich am 18. September 2000 der Verein KlangKirche e.V. gegründet - das jährt sich nun zum 20. Mal, was wir mit einem Konzert feiern:

 

Begleitet von den Frankfurter Barocksolisten werden der preisgekrönte junge Cembalist Alexander von Heißen und Kantor Wolfgang Runkel alle drei Tasteninstrumente erklingen lassen, die durch die maßgebliche Unterstützung des Fördervereins (bzw. des Förderkreises, aus dem der Förderverein KlangKirche e.V. hervorging) angeschafft werden konnten, als da sind: Schütze-Truhenorgel (1993), Schütze-Cembalo (1994) und Woehl-Orgel (2012).

 

Alexander von Heißen kann nicht nur als Solist das Publikum in seinen Bann ziehen, sondern ist auch als kreativer und mitreißender Kammermusiker viel gefragt. Er ist mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ (zweimal 1. Preis sowie ein Sonderpreis der „Deutschen Stiftung Musikleben“). 2018 gewann er den 2. Preis beim internationalen Cembalowettbewerb "Musica Antiqua" in Brügge sowie einen Sonderpreis beim XXI. Internationalen Bach-Wettbewerb-Leipzig. Als Ensemblemitglied erhielt er den Kammermusikpreis und den Sonderpreis der Polytechnischen Gesellschaft.

 

In Zusammenarbeit mit Künstlern wie Andreas Scholl, Dorothee Oberlinger, Luca Pianca, Michael Schneider und Reinhard Goebel trat er u.a. bei den Händelfestspielen in Halle, den Thüringer Bachwochen, dem Rheingau Musikfestival, dem Mozartfest Würzburg und in der Alten Oper Frankfurt auf. Er wirkte bei mehreren CD-Einspielungen in Orchestern wie dem Neumeyer-Consort oder La Stagione Frankfurt mit.

 

Er begann 2009 an Dr. Hoch’s Konservatorium in der Cembaloklasse von Diez Eichler mit dem Unterricht an historischen Tasteninstrumenten und studiert seit 2014 mit dem Hauptfach Cembalo bei Prof. Eva Maria Pollerus und dem Nebenfach Hammerklavier (klassisches und romantisches Klavierspiel) bei Jesper Christensen an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Eine weitere Leidenschaft gilt dem Jazzpiano, in dem er von Prof. Christoph Spendel unterrichtet wird.

 

Das Förderverein-Jubiläumskonzert beginnt am Freitag, 18. September, um 19 Uhr in der Laurentiuskirche Enkheim. Einlass ist ab 18:30 Uhr, und der Eintritt ist frei (Spende am Ausgang).

 

Durch die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Besucherzahl beschränkt.