LOSUNG DES TAGES

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.

Zefanja 3,15

mehr

header_aktuelles

losungdesjahers

Leitsätze

leitsaetze

Kalender

April 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Kontakt

gemeindebuero


mit Pfrin. Kathrin Fuchs, Pfrin. Karola Wehmeier, Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Dörte Diederich-Rolfes, Florian Bode, der Kantorei Bergen-Enkheim und Kantor Wolfgang Runkel (Orgel)

 

Die Corona-Krise lässt uns neue Wege beschreiten! Nach der Premiere unserer ersten digitalen Andacht am vergangenen Sonntag steht nun die dritte Digital-Andacht online. Unserem Leitgedanken "aus der Gemeinde für die Gemeinde" folgend haben die Mitwirkenden die liturgischen Texte zu Hause mit ihren Smartphones aufgenommen, anschließend hat Kantor Wolfgang Runkel für Schnitt, Bearbeitung und Erstellung der finalen Andacht gesorgt.


Da uns von Einigen der Wunsch erreicht hat für die Musik zur wöchentlichen Andacht auch mitsingbare Stücke zu berücksichtigen, hat Kantor Wolfgang Runkel begonnen die Wochenlieder für einen jeweiligen Sonntag frisch einzuspielen und als MP3 online abrufbar bereit zu stellen.

 

Nach Anklicken des Titels können Sie das Wochendlied zu Palmarum hören:

EG 91 "Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken" (Vorspiel + alle Strophen)

 

Man kann zu den Klängen der Orgel mitsingen oder auch einfach nur zuhören - da die Begleitung der inhaltlichen Aussage einer jeweiligen Strophe angepasst ist laden wir Sie ein ihr Gesangbuch aufzuschlagen und mitzulesen!

 

Für den besten Hörgenuss empfehlen wir die Wiedergabe über gute Lautsprecher oder Kopfhörer!


mit Pfrin. Karola Wehmeier, Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Simone Rügamer, Max Schröder, dem Posaunenchor Bergen-Enkheim (Leitung: Ralf Schuh) und Kantor Wolfgang Runkel (Orgel)

 

Die Corona-Krise lässt uns neue Wege beschreiten! Nach der Premiere unserer ersten digitalen Andacht am vergangenen Sonntag steht nun die zweite Digital-Andacht online. Unserem Leitgedanken "aus der Gemeinde für die Gemeinde" folgend haben die Mitwirkenden die liturgischen Texte zu Hause mit ihren Smartphones aufgenommen, anschließend hat Kantor Wolfgang Runkel für Schnitt, Bearbeitung und Erstellung der finalen Andacht gesorgt.

 

Für den besten Hörgenuss empfehlen wir die Wiedergabe über gute Lautsprecher oder Kopfhörer!

 

 

(Wer die erste Andacht verpasst hat kann sie hier nachhören.)

Auch in diesem Jahr bietet die Kirchengemeinde in der Karwoche kleine Auszeiten zum Innehalten und Verschnaufen, zum Nachspüren des Leidenswegs Jesu und der Anteilnahme, zum Hören biblischer Texte und zur Vorbereitung auf das Geschehen am Karfreitag an.
Die Passionsandachten beginnen am Montag, Dienstag und Mittwoch der Karwoche jeweils um 19:30 Uhr in der Berger Kirche.  

Alle Kinder von 0 bis zu 10 Jahren mit ihren Familien sind herzlich eingeladen Ostern mit dem Kigo-Team und Pfarrerin Kathrin Fuchs im Gottesdienst am Ostersonntag um 10:45 Uhr in der Berger Kirche zu feiern.
Was geschah damals? Was hofften die Frauen? Was erwarteten die Männer? Und wie passen da die Ostereier dazu?
Alle sind zu einer Entdeckungsreise und Ostereiersuche eingeladen.
Text: Kathrin Fuchs

Wie kann man eindrücklicher erleben, dass das Leben aus dem Dunkeln sich langsam, aber unaufhaltsam Bahn bricht, als im Gottesdienst in der Osternacht: dunkle Kirche, Texte voller Hoffnung aus der Hebräischen Bibel und dem Neuen Testament, Stille, Gebete, Wechselgesänge. Und dann leuchtet die eine Kerze – die Osterkerze. Man ahnt, es bleibt nicht länger finster. Man vertraut, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Und dann wird das Osterlicht weitergegeben, von einem zum anderen von vorne bis nach hinten. Jede und jeder hat Anteil am Licht. Jede und jeder empfängt es und gibt es weiter. Es wird hell. Das Leben setzt sich durch. Die Osterbotschaft breitet sich aus: Christ ist erstanden.
Das feiern wir in der Osternacht am 12. April um 5 Uhr in der Laurentiuskirche im Gottesdienst, der von Pfarrerin Karola Wehmeier, Pfarrerin Kathrin Fuchs und Kantor Wolfgang Runkel und Team gestaltet wird. Anschließend laden die Frauen von efa zum Osterfrühstück ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein.

Text: Kathrin Fuchs

Am 22. März feiern wir mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden der Jahrgänge 1950 und 1955 in zwei festlichen Abendmahlsgottesdiensten das Fest der Erinnerung an die Konfirmation. Erstmalig haben sich Gnadenkonfirmandinnen und Gnadenkonfirmanden zu diesem Erinnerungsfest angemeldet. Wir freuen uns sehr.
Der Gottesdienst in Enkheim beginnt um 09:30 Uhr und wird von Pfarrerin Karola Wehmeier und der Kantorei gefeiert. Der Gottesdienst in Bergen beginnt um 10:45 Uhr und wird von Pfarrer Alfred Vaupel-Rathke und dem evangelischen Posaunenchor gefeiert.
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen, das Jubelfest mitzufeiern.
Am 28. März feiern die Diamantenen Konfirmanden ein Jahrgangstref-fen gemeinsam mit ihren katholischen Schulfreundinnen und Schul-freunden von damals. Der ökumenische Erinnerungsgottesdienst an Konfirmation und Firmung beginnt um 16 Uhr in der Enkheimer Kirche. Pfarrer Alfred Vaupel-Rathke und Pfarrer Uwe Hahner und Kantor Bauermann gestaltet den Festgottesdienst.

Text: Alfred Vaupel-Rathke