LOSUNG DES TAGES

Wo Träume sich mehren und Nichtigkeiten und viele Worte, da fürchte Gott!

Prediger 5,6

mehr

header_aktuelles

losungdesjahers

Leitsätze

leitsaetze

Kalender

Juli 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Kontakt

gemeindebuero

Zur Gemeindeversammlung am 30. Juni 2019 lädt der Vorsitzende des Kirchenvorstands, Herr Michael Glaser, die Gemeinde herzlich ein.
Die Gemeindeversammlung beginnt nach der Abendandacht in der Laurentiuskirche gegen 18:30 Uhr in der Laurentiuskirche Enkheim.
Der Kirchenvorstand möchte der Gemeinde die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum neuen Kirchenvorstand und das Projekt „Vorplatz Laurentiuskirche Enkheim“ vorstellen.
Die Gemeinde soll zu folgenden Punkten befragt werden:
Beleuchtung des Christbaums in der Berger Kirche. Hier geht es darum, ob auch in Zukunft Wachskerzen am Baum brennen oder ob aus Gründen der Sicherheit elektrische Lichter genutzt werden.
Befragung zum Auszug aus den Gottesdiensten. Zu dem Thema möchte der Kirchenvorstand wissen, ob Sie es bevorzugen, nach der Orgelmusik oder zur Orgelmusik aus der Kirche auszuziehen.
Information zum Kreuz in der Berger Kirche. Zu dem Thema sucht der Kirchenvorstand seit Jahren den angemessenen Ort für das Kreuz. Einige Jahre stand ein kleines Kreuz auf dem Tisch, seit einem Monat hängt ein kleines, an die Farbgebung der Kirche angepasstes Holzkreuz in der Mittelkassette der Orgelempore.
Den angemessenen Ort des Kreuzes in der Berger Kirche zu finden, beschäftigte die Kirchenvorstände der letzten hundert Jahre immer wieder. Mehr als 70 Jahre wurde ein mit goldenem Faden gesticktes Kreuz in der Tischhusse verwendet, dann zehn Jahre das kleine Tischkreuz aus Messing. Zwanzig Jahre lang gab es auch gar kein Kreuz in der Berger Kirche. Der Kirchenvorstand würde gern an die alte Tradition anschließen und dem Kirchenraum ein Kreuz geben, das dem Kirchenraum und dem Glaubenszeugnis der Gemeinde angemessen ist.   

Text: Alfred Vaupel-Rathke

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim hat in seiner Sitzung am 19. Juni 2019 die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenwahl 2019 am 22. September 2019 beschlossen.
Für den neuen Kirchenvorstand kandidieren:
Herr Dr. Florian Bode, Frau Dörte Diederichs-Rolfes, Frau Carina Elstner, Herr Walter Fix, Herr Michael Glaser, Herr Lukas Göbel, Frau Andrea Lee, Frau Caroline Maier, Frau Mareen Pelster-Frank, Frau Simone Rügamer, Frau Christine Schmidt-Gärtner, Frau Frauke Schneider, Herr Maximilian Schröder, Frau Judith Süßenberger, Herr Bernhard Thomas und Herr Norbert Wied.
Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich der Gemeinde vor am 30. Juni 2019 ab 18:30 Uhr während der Gemeindeversammlung, die in der Laurentiuskirche Enkheim stattfindet und während des Gemeindefestes anlässlich des 300. Geburtstags der Laurentiuskirche am 11. August 2019 ab 14:30 Uhr auf der Bühne vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Laurentiusstraße 2.
Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Menschen in der Gemeinde gefunden, die sich für die kommenden Jahre des strukturellen Umbruchs in den Gemeinden unserer Landeskirche bereiterklären, mitzudenken, mit zu entscheiden und zum Wohle unserer Gemeinde zu handeln.

Weitere Informationen zur Kirchenwahl erhalten Sie auf unserer Homepage zur gegebenen Zeit.

Text: Alfred Vaupel-Rathke

Vor 100 Jahren wurde das Pfarrhaus in der Laurentiusstraße 1 gebaut. Aus diesem Anlass sind Haus und Garten am Samstag, dem 1. Juni ab 16 Uhr begehbar. Bischof, Prof. Dr. Martin Hein, Kassel, ist zu Gast und wird mit Pfarrerin Wehmeier um 16.30 Uhr einen Vortrag halten über die „Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses – von der Reformation bis heute“. Auch Dr. Peter M. Wehmeier wird aus der Sicht des „Pfarrmannes von heute“ einen Beitrag dazu leisten. Historische Fotos rund ums Pfarrhaus werden zu sehen sein. Ausklingen soll die Veranstaltung mit fröhlichem Beisammensein im Pfarrgarten (bei Regen im Haus). Es gibt Live-Musik.
Ihr persönlicher Beitrag: Bitte einen Gartenstuhl oder kleinen Hocker o. ä. mitbringen! Eintritt sowie Getränke und Snacks frei.
Text: Karola Wehmeier

Die Wahl zum Kirchenvorstand am 22. September 2019 rückt näher.

Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die 14 Jahre alt sind und das Wahlrecht nach den Bestimmungen der Grundordnung unserer Landeskirche haben. Die Ausübung des Wahlrechts setzt die Eintragung in die Wählerliste voraus.

Die Wählerinnen und Wähler werden gebeten, sich davon zu überzeugen, dass sie in die Wählerliste eingetragen sind, denn ohne diese Eintragung ist die Ausübung des Wahlrechts nicht möglich. Nach Ablauf der Auslegungsfrist kann eine Eintragung in die Wahlliste nur in Ausnahmefällen und nur dann erfolgen, wenn die Wahlberechtigung offenkundig ist.

Da die Möglichkeit besteht, dass die Eintragung von Wahlberechtigten versehentlich unterblieben ist, wird die digitale Wählerliste vom 23. Juni bis zum 28. Juni 2019 in den Räumlichkeiten des Gemeindebüros des Pfarramts I Bergen-Enkheim, Am Königshof 7, 60388 Frankfurt am Main zur Einsichtnahme für alle Gemeindeglieder ausgelegt.
Wahlvorschläge sind bis zum 16. Juni 2019 im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde, Laurentiusstraße 2, einzureichen.
Wahlvorschläge dürfen nicht mehr als die doppelte Anzahl der zu Wählenden enthalten. Ein Wahlvorschlag muss von 10 wahlberechtigten Gemeindegliedern unterzeichnet sein. Dem Wahlvorschlag sind die Einverständniserklärungen, mit Angaben zur Person beizufügen.
Vordrucke für die Wahlvorschläge erhalten Sie:
-    im Pfarramt Bergen-Enkheim I, Am Königshof 7
-    oder im Internet unter www.ekkw.de/kvwahl

Falls Vorgeschlagene vom Kirchenvorstand als nicht wählbar gestrichen werden sollten, erhalten diese ebenso wie der erste Unter-zeichner des Vorschlages unverzüglich einen schriftlichen Bescheid, gegen den innerhalb von zwei Wochen Beschwerde beim Kirchenkreisvorstand im Dekanat Hanau eingelegt werden kann.
Unsere Kirchengemeinde bildet einen Stimmbezirk.
In unserer Gemeinde werden 12 Mitglieder des Kirchenvorstandes gewählt.
Als Wahllokale sind das Dietrich-Bonhoeffer-Haus für die Wahlberechtigten aus Enkheim und das Gemeindezentrum Bergen für die Wahlberechtigten aus Bergen festgelegt.
Briefwahl: Gemeindeglieder, die in die Wählerliste eingetragen sind, können ihr Wahlrecht auch durch Briefwahl ausüben.
Wer von der Briefwahl Gebrauch machen möchte, benötigt einen Wahlschein. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss nachweisen, dass er hierzu berechtigt ist. Wahlscheine können vom Montag, 26. August, bis zum Samstag, 21. September 2019, schriftlich oder mündlich bei dem Vorsitzenden des Kirchenvorstands bzw. im Pfarramt Bergen-Enkheim I und am Wahltag, dem 22. September 2019, bis 12 Uhr beim Wahlvorstand im Wahlraum beantragt werden.
Onlinewahl: Statt der Stimmabgabe am Wahltag oder per Briefwahl können Sie in der in der Zeit vom 27. August bis 16. September 2019 im Internet ebenfalls an der KV-Wahl teilnehmen.
Auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte finden Sie die Zugangsadresse.

Mit einem herzliche Dankeschön möchte sich der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim bei allen ehrenamtlich Tätigen in der Gemeinde bedanken.

Ohne die Ehrenamtlichen kann gemeindliches Leben nicht funktionieren. Der Vorstand dankt ausdrücklich allen GemeindebriefausträgerInnen, den Frauen, die in ihren Kreisen Fest vorbereiten und durchführen oder sich um Senioren kümmern, den MusikerInnen, den SängerInnen, den BläserInnen, den Vätern des Stammtischs, den Jugendlichen in der Evangelischen Jugend, die als HelferInnen Freizeiten begleiten oder vor Ort Kinder betreuen, den externen BeraterInnen des Kirchenvorstands bei Fragen des Bauens und der Kinder- und Jugendabeit, den Redakteuren der Gemeindezeitung, den Trostspendenden und den Lebensberatenden und nicht zuletzt denen, die sonntags nach dem Gottesdienst immer für eine Tasse Kaffee sorgen.

Als Dankeschön wird in diesem Jahr André Wülfing die Geschichte des "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" auf der Bühne des Gemeindezentrum Bergens erzählen - ein Hörgenuss live und besser als es ein Hörbuch je rüberbringen kann.

Der Abend beginnt um 18:30 Uhr mit einem kleinen Imbiss aus Bratwurst oder gegrilltem Schafskäse. Die Erzählung beginnt um 19:00 Uhr.

Für den Vorstand Alfred Vaupel-Rathke

Bildquelle: André Wülfing

 

Einladung zu einem außergewöhnlichen Abend für Paare
Die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz lädt ein zu einem besonders schönen Abend mit besonders gutem Essen für Paare.

 

Von 18.30 bis ca. 22 Uhr
im Gemeindezentrum Heilig-Kreuz

 

Interessiert? Melden Sie sich an!

Informationen finden Sie hier als pdf zum Download.