LOSUNG DES TAGES

Bedrückt nicht die Witwen, Waisen, Fremdlinge und Armen!

Sacharja 7,10

mehr

platz_brief

 

„... In diesem Jahr ist alles anders. Doch der Sommer ist trotzdem gekommen. Urlaube in Sonstwo wurden zwar abgesagt, dann woandershin verlegt oder nicht angetreten. „Balkonien“ oder „Terrassinien“ sind wieder in Mode gekommen. Was haben Sie anders gemacht? Vielleicht mussten oder müssen Sie im Home-Office arbeiten, Ihre Kinder womöglich selbst unterrichten. Vielleicht mussten Sie sich beim Einkaufen zurückhalten, da Sie zur „Risikogruppe“ gehören, Sie mussten sich helfen lassen ... "

  Weiter zum Brief zum Sommer 2020
  Brief von Pfrin Karola Wehmeier

 

losungdesjahers

Leitsätze

leitsaetze

Kalender

August 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Kontakt

gemeindebuero

Der November ist geprägt von grauen Farben und trägt aufgrund der zahlreichen Anlässe des Totengedenkens auch die Bezeichnung Trauermonat. Das Vokalensemble Cantemus aber will unter Leitung seines aus Bergen-Enkheim stammenden Chorleiters Alexander Keidel den Trost und die Hoffnung in den Mittelpunkt seines Konzertes stellen. Mit Werken von u.a. Heinrich Schütz, Georg Philipp Telemann und Ola Gjeilo präsentiert der Kammerchor - programmatisch auf den Ewigkeitssonntag ausgerichtet - tröstende Werke der Chorliteratur. Im Mittelpunkt steht die Motette "Jesu, meine Freude" von Johann Sebastian Bach. Musikalisch im Ton einer Trauermusik gehalten, vermittelt der Text die Abkehr von den weltlichen Dingen und die Hinwendung zum Geist Jesu, der über alle Traurigkeit triumphiert. Der Schlusschoral beginnt mit den Worten "Weicht, ihr Trauergeister", welche dem Programm ebenfalls seinen Titel verleihen. Für die Continuo-Begleitung sorgen Niklas Heineke (an der Truhenorgel) und Ruth Sarrazin (am Violoncello), und an der großen Orgel wird der Bergen-Enkheimer Kantor Wolfgang Runkel das Programm mit Solo-Werken von Johann Sebastian Bach sowie Pēteris Vasks' "Musique du Soir" (für Cello und Orgel) bereichern.

 

Das Vokalensemble Cantemus gründete sich 1998 auf Initiative seines damaligen Dirigenten Nicolo Sokoli. Es hat sich die Pflege anspruchsvoller Ensembleliteratur durch alle Epochen der Musikgeschichte zur Aufgabe gemacht. Die Bachschen Oratorien, zuletzt das "Weihnachtsoratorium", gehören ebenso zum Repertoire wie die Requiem-Vertonungen von Maurice Duruflé und Gabriel Fauré, die "Petite messe solennelle" von Gioacchino Rossini und zeitgenössische a-cappella-Vertonungen. In den letzten Jahren wurden auch ausgesprochen unbekannte Werke wie die "Historia di Jephta" von Giacomo Carissimi und das Passionsoratorium "Membra Jesu nostri" von Dietrich Buxtehude aufgeführt. Neben den instrumental begleiteten Werken stehen auch immer wieder ganz bewusst anspruchsvolle a-cappella-Projekte im künstlerischen Mittelpunkt des Ensembles, auch solche, bei denen die Arbeit mit Temperierungssystemen gefragt ist, wie zum Beispiel die Aufführung des Israelsbrünnlein von Johann Hermann Schein. Seit Januar 2017 liegt die musikalische Leitung von Cantemus in den Händen von Alexander Keidel. Das Ensemble besteht derzeit aus 18 ambitionierten Sängerinnen und Sängern aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet.

 

Mit dem Konzert wird gleichzeitig die Veranstaltungsreihe 'neun x neu' aufgrund struktureller Veränderungen eingestellt. Über zwanzig Jahre haben die Kantoren Bastian Baumann und Wolfgang Runkel jährlich neun hochkarätige und genreübergreifende Konzerte organisiert, die im Laufe der Zeit als fester Bestandteil des lokalen Kulturlebens etablierten und über die Region hinaus bekannt waren.

 

Das 'neun x neu'-Abschiedskonzert mit dem Vokalensemble Cantemus beginnt am Sonntag, 24. November 2019 (Ewigkeitssonntag), bereits um 16 Uhr (!) in der Laurentiuskirche Enkheim.

 

Einlass ist um 15:30 Uhr - der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

 

 

 

** Evangelischer Gottesdienst in schwieriger Zeit **

 

Nach einer ausführlichen und kontroversen Diskussion über die derzeitige Gefahrenlage bezüglich des Coronavirus hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass wir unter Einhaltung des Abstandsgebots und der Hygieneregeln ab Sonntag, 7. Juni, bis auf weiteres sonntags einen verkürzten Gottesdienst feiern. Dass wir nicht mit unserem Gesang zu Gott beten können, bedauern wir sehr. Das ist jedoch eine der landeskirchlichen Auflagen.

 

Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass Gottesdienste eine Gefahrenquelle der Ansteckung sein können. Daher appellieren wir an das Verantwortungsbewusstsein der Besucher.

 

In der Berger Kirche können 42 Besucher und in der Enkheimer Kirche 30 Besucher teilnehmen. Das Tragen einer Gesichtsmaske wird dringend empfohlen.

 

Alternativ haben wir eine digitale Andacht erarbeitet, die wöchentlich aktuell zum Streamen auf dieser Seite bereitsteht.

 

Der Kirchenvorstand

Aktuelle News & Meldungen

Andacht zum 9. Sonntag nach Trinitatis (9. August 2020)
- Samstag, 08. August 2020


mit Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Pfrin. Kathrin Fuchs, Pfrin. Karola Wehmeier, Philipp SchollMarc Hünermund sowie Organist Klaus...


Weiterlesen ...
Andacht zum 8. Sonntag nach Trinitatis (2. August 2020)
- Samstag, 01. August 2020


mit Pfrin. Kathrin Fuchs, Pfrin. Karola Wehmeier, Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Stefanie und Christoph Neeb, Bernhard Thomas sowie Organist...


Weiterlesen ...
Andacht zum 7. Sonntag nach Trinitatis (26. Juli 2020)
- Samstag, 25. Juli 2020


mit Pfrin. Karola Wehmeier, Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Pfrin. Kathrin Fuchs, Birgit Wess, Annabell Trunk sowie Organist Klaus Bauermann.

...
Weiterlesen ...
Andacht zum 6. Sonntag nach Trinitatis (19. Juli 2020)
- Samstag, 18. Juli 2020


mit Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Pfrin. Kathrin Fuchs, Pfrin. Karola Wehmeier, Dörte Diederich-Rolfes, Bernhard Thomas sowie Organist...


Weiterlesen ...
Andacht zum 5. Sonntag nach Trinitatis (12. Juli 2020)
- Samstag, 11. Juli 2020


mit Pfrin. Karola Wehmeier, Pfr. Alfred Vaupel-Rathke, Pfrin. Kathrin Fuchs, Stefanie Neeb, Christoph Brück sowie Organist Klaus...


Weiterlesen ...

Unsere Kirchenbeide_kirchen

Eine Besonderheit unserer Evangelischen Kirchengemeinde in Bergen-Enkheim sind die beiden Kirchen:
Die Laurentiuskirche in Enkheim und unsere Laurentiuskirche in Bergen.
Beide Kirchen haben ihren eigenen Charakter. Die eine ist unsere Klangkirche, die andere unsere Wortkirche.

Erfahren Sie mehr über unsere Kirchen...