LOSUNG DES TAGES

Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des HERRN, unsres Gottes.

Psalm 20,8

mehr

header_aktuelles

losungdesjahers ldj18

Kalender

<<  Juli 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
161721
232428
30     

Kontakt

gemeindebuero

Brief an die Gemeinde

Brief an die Gemeinde - Gruß für August 2012

Drucken PDF

headline_brief_august_2012


brief_start_august12Es ist ein schöner Morgen. Ich sitze auf unserer Terrasse und träume ein wenig vor mich hin. Dabei beobachte ich die Bienen und Schmetterlinge, die sich im Lavendel tummeln. Ich genieße den Blick in den blauen Himmel und höre dem leisen Zwitschern der Vögel zu. Das ist schon ein bisschen Urlaub und Entspannung im Alltag.

Viele von uns freuen sich schon auf den Urlaub oder sind schon mittendrin. Endlich kein Termindruck mehr, sondern Ruhe, Zeit zum Lesen oder Nichtstun. Wir haben es nötig neue Kraft zu bekommen!

Aber reicht uns als Kraftquelle das Ausruhen und das in sich selbst Hören? Oft neige ich dazu, diese Frage zu bejahen und weiter zu träumen. Aus der Ruhe kommt die Kraft.
Und dann weiß meine Erfahrung, dass der Ruhe der Sturm folgt, sie nur ein Zeichen war, noch einen anderen Weg einzuschlagen. Manchem Sturm müssen wir trotzen, aber viele Stürme lassen sich auch umgehen, wenn wir rechtzeitig reagieren und geeignete Wege suchen.

Einen Weg zeigt uns der Prophet Jesaja, wenn er schreibt:
Aber alle die ihre Hoffnung auf den Herrn setzen, bekommen neue Kraft. (Jes. 40:31)

Die Hoffnung auf unseren Gott setzen ist ein Angebot, eine sich nie erschöpfende Kraftquelle anzuzapfen und aus ihr zu leben – im Ruhen und im Schaffen, in Arbeit und Urlaub.


Ich wünsche Ihnen allen einen schönen, erholsamen Urlaub!