LOSUNG DES TAGES

Der HERR wird vor euch herziehen und der Gott Israels euren Zug beschließen.

Jesaja 52,12

mehr

header_aktuelles

losungdesjahers ldj18

Kalender

<<  Februar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
121314151617
1924
26    

Kontakt

gemeindebuero

Allgemeine News

Kleidersammlung für Bethel

Drucken PDF

Auch in diesem Frühjahr sammeln wir in unserer Gemeinde wieder gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe (bitte paarweise bündeln), Handtaschen, Plüschtiere, Pelze und Federbetten (jeweils bitte gut verpackt) für die Von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel.
Die Sammlung läuft vom 5. bis 9. März täglich von 10 – 16 Uhr.
Die zentrale Sammelstelle für unsere Gemeinde ist Am Königshof 5 – Keller gegenüber vom Gemeindezentrum Bergen. 

Geänderte Öffnungszeiten der Gemeindebücherei

Drucken PDF

Die Gemeindebücherei ist im Januar und Februar nur EINMAL IN DER WOCHE geöffnet - und zwar immer nur dienstags von 18:30 bis 19:30 Uhr. Erst im März ist Frau Weber und ihr Team wieder montags und dienstags für Sie da.

Gesegnete Weihnachten

Drucken PDF

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim wünscht Ihnen allen eine gesegnetes und friedvolles Christfest. Möge Ihnen das Kind in der Krippe Leben schenken und Hoffnung, die durch nichts erschüttert werden kann. 

Evangelische Bücherei für 4 Wochen geschlossen

Drucken PDF

Die Evangelische Bücherei bleibt bis einschließlich 15. Janaur 2018 geschlossen. Am 16. Januar steht Ihnen das Mitarbeiterinnen-Team für Ausleihen wieder mit Empfehlungen zu Diensten.

Christlich - dazu stehe ich!

Drucken PDF

christen und muslime

Alfred Vaupel-Rathke

Gedenken der Novemberpogrome

Drucken PDF

Die Evangelische Kirchengemeinde Bergen-Enkheim und die Initiative Stolpersteine laden zu einer Gedenkveranstaltung der Novemberpogrome von 1938 herzlich ein am Donnerstag, 9. November. Diesmal steht das rege jüdische Geschäftsleben im Mittelpunkt des Gedenkens.
Beginn ist um 19:30 Uhr vor der Gedenktafel an der zerstörten Synagoge in der Conrad-Weil-Gasse. Dort werden die Namen der deportierten und ermordeten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger Bergens vorgelesen und es wird für sie eine Kerze entzündet.
Dann geht es weiter zu einzelnen Häusern auf der sogenannten „Judenzeil“, der Marktstraße, in denen ehemals jüdische Geschäfte beheimatet waren.